Was ist YSC?

Der ADAC-Youngster-Slalom-Cup (YSC) bietet einen nahtlosen und kostengünstigen Übergang zwischen Jugend-Kart-Slalom und Autoslalom, jedoch auch eine gute Einstiegsmöglichkeit für “Motorsportneulinge”, da man sich nicht wie im Autoslalom ein eigenes Fahrzeug anschaffen muss, sondern auf den vom ADAC gestellten Autos die Rennen bestreiten kann, in Nordbayern sind dies zwei Opel Corsa 1,4 Sport. Diese Sportart wird vom ADAC ausgeschrieben und ist ausschließlich für 16- bis 23-Jährige vorgesehen.

Sicherheit

Wie im Kart-Slalom ist auch beim YSC eine Kollision mit anderen Fahrzeugen ausgeschlossen, da sich auch hier immer nur ein einziges Fahrzeug auf der Strecke befindet.

Verkehrserziehung

Den Jugendlichen bietet diese Motorsportart die Möglichkeit, die im Kart-Slalom gelernte Kartbeherrschung, das Bremsverhalten, das Kurvenverhalten oder auch Ausweichmanöver in schwierigen Situationen auf das Auto zu übertragen bzw. diese Fähigkeiten bei “Motorsportneulingen” erheblich zu verbessern. Dies kann später durchaus in brenzligen Situationen im Straßenverkehr sehr von Nutzen sein und Unfällen vorbeugen.

Training

Zum Trainieren hat der MSC Knetzgau extra einen Opel Corsa angeschafft. Auf diesem wird in der Regel kurz vor den Turnieren auf dem Euro Rasthof in Knetzgau (direkt an der A7) trainiert.

Chancengleichheit

Da jeder die zwei identischen Fahrzeuge für seine Wertungsrunden nutzt, hat kein Pilot einen technischen Vorteil – somit herrschen für alle Fahrer die gleichen Bedingungen und es kommt einzig und allein auf das fahrerische Geschick des Einzelnen an.

Kostengünstiger Einstieg

Für alle Fahrer bis zum 18. Lebensjahr gibt es im YSC einen Zuschuss vom ADAC für jedes gefahrene Rennen, sodass man am Ende des Jahres fast wieder bei null herauskommt. YSC ist somit ein kostengünstiger Übergang in den Automobilsport.

Interesse geweckt?

Wir hoffen, diese kleine Einführung in den ADAC-Youngster-Slalom-Cup hat euch gefallen und die wichtigsten Fragen beantwortet. Falls ihr Interesse an dieser Sportart habt, könnt ihr hier (in Kürze) unseren Sportwart für Autoslalom kontaktieren.